Nutzungsbedingungen für das Online-Zahlungssystem auf dem Veranstaltungsportal des Raiffeisen Unternehmerzentrum AG

1. Gegenstand

1.1 Diese Nutzungsbedingungen regeln die Nutzung des Online-Zahlungssystems bei der Buchung von Veranstaltungen des Raiffeisen Unternehmerzentrums (nachfolgend RUZ).

1.2 Mit dem Online-Zahlungssystem können registrierte Kunden Veranstaltungen, welche vom RUZ angeboten werden, bei der Bestellung direkt online bezahlen. Dabei stellt das RUZ das Online-Zahlungssystem einschliesslich der notwendigen Software zur Verfügung. Betrieben wird das Online-Zahlungssystem durch die SIX Payment Services.

1.3 Die Nutzung des Online-Zahlungssystems ist nur für Kunden mit (Wohn)sitz in der Schweiz möglich.

2. Nutzung des Online-Zahlungssystems

2.1 Durch die Nutzung des Online-Zahlungssystems wird der Kunde auf das E-Commerce-System der SIX Payment Services weitergeleitet.

2.2 Die Kunden können die vom RUZ angebotene Veranstaltung entweder mit Kreditkarte (Visa und Mastercard) oder TWINT bezahlen. Das RUZ behält sich vor, weitere Zahlungsmöglichkeiten einzuführen.

2.3 Das RUZ stellt dem Kunden die Veranstaltung inklusive Mehrwertsteuer entweder via Kreditkarte oder TWINT in Rechnung.

2.4 Um Zugang zum Online-Zahlungssystem zu bekommen, muss sich der Kunde für eine Veranstaltung anmelden. Der Kunde erfasst dabei folgende Angaben:

  • Name und Vorname
  • Unternehmen
  • E-Mail-Adresse
  • das gewünschte Zahlungsmittel

Nach erfolgter Anmeldung und Bezahlung der Veranstaltung erhält der Kunde umgehend eine Bestätigung per E-Mail inkl. Quittung.

2.5 Das RUZ behält sich das Recht vor, Kunden ohne Angabe von Gründen von der Nutzung des Online-Zahlungssystems auszuschliessen.

2.6 Auf den Internetseiten des RUZ wird der Zahlungsvorgang für die gewünschte Veranstaltung ausgelöst, indem der Kunde den Online-Zahlen-Button anklickt. Nach abgeschlossenem Zahlungsvorgang wird der Betrag der Kreditkarte resp. via TWINT dem Konto des Kunden belastet.

2.7 Im Falle der Zahlung mittels Kreditkarte wird dem Kunden eine One-Klick-Zahlung ermöglicht. Der Kunde erhält für jede durchgeführte Zahlung ein Bestätigungs-E-Mail zugeschickt.

2.8 Die Anwendung des Online-Zahlungssystems ist für die Kunden kostenlos.

3. Pflichten des Kunden

3.1 Dem Kunden ist es verboten, das Online-Zahlungssystems auf der Website des RUZ rechtsmissbräuchlich zu nutzen und die Gesetze und/oder die Rechte Dritter zu verletzen. Bei Missbrauch haftet der Kunde für den angerichteten Schaden. Bei Pflichtverletzungen des Kunden hat das RUZ das Recht, dem Kunden den Zugang zum Veranstaltungsportal sofort zu sperren. Allfällige bereits bezahlte Veranstaltungen werden in einem solchen Fall nicht zurückerstattet. Der Kunde haftet dem RUZ für sämtlichen Aufwand und Schäden, die auf die Verletzung der Verpflichtungen zurückzuführen sind.

4. Gewährleistung und Haftung

4.1 Die Haftung des RUZ ist beschränkt auf Schäden, die auf vorsätzliche Vertragsverletzungen oder grobe Fahrlässigkeit ihrer Mitarbeitenden zurückzuführen sind.

4.2 Die Kunden sind sich bewusst, dass sich auch bei sorgfältiger Softwareentwicklung und Wartung Fehler einschleichen können, so dass das RUZ nicht für einen ununterbrochenen Betrieb des Online-Zahlungssystems einsteht.

4.3 Das RUZ ist berechtigt, den Betrieb des Veranstaltungsportals sowie des Online-Zahlungssystems zu unterbrechen, wenn dies aus wichtigen Gründen notwendig ist, z.B. bei Störungen oder Gefahr von Missbrauch. Wenn möglich, werden Informationen über Unterbrechungen auf der Webseite vorab bekannt gegeben.

4.4 Das RUZ haftet nicht für Folgeschäden, entgangenen Gewinn und Datenverluste sowie für Schäden als Folge von Betriebsunterbrüchen, es sei denn, diese würden durch Grobfahrlässigkeit oder Absicht seitens ihrer Mitarbeitenden verursacht.

4.5 Das RUZ haftet nicht für Mängel und Störungen, die sie nicht zu vertreten hat, vor allem nicht für Sicherheitsmängel und Betriebsausfälle von Anbietern oder Drittunternehmen, mit denen sie zusammenarbeitet oder von denen sie abhängig ist.

4.6 Für den technischen Standard des Online-Zahlungssystems ist die Betreiberin verantwortlich. Die Betreiberin des Online-Zahlungssystems bietet den Kunden rund um die Uhr einen Gratissupport per E-Mail auf integration.saferpay@six-payment-services.com an.

5. Umgang mit Daten

5.1 Das RUZ garantiert die Einhaltung der Vorschriften über den Datenschutz.

5.2 Der Kunde ermächtigt das RUZ, sämtliche im Zusammenhang mit diesem Vertrag als notwendig betrachteten Auskünfte über Kunden bei Dritten einzuholen.

5.3 Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass das RUZ Daten des Kunden, die für die Durchführung der Online-Zahlung notwendig sind, an die SIX Payment Services als Betreiberin des Online-Zahlungssystems weitergibt.

5.4 Das RUZ verpflichtet sich, die Daten über die Kunden ohne deren Zustimmung nicht zu vertragsfremden Zwecken an Dritte weiterzugeben.

6. Immaterialgüterrecht

Die Anbieterin behält sämtliche im Zusammenhang mit dem Veranstaltungsportal stehenden Urheberrechte sowie sonstige gewerbliche Schutzrechte.

7. Rückzahlungsanspruch

7.1 Der Kunde hat keinen Anspruch auf Rückvergütung einer bereits geleisteten Zahlung, wenn er der Veranstaltung verschuldet oder unverschuldet fern bleibt.

7.2 Wenn das RUZ die bereits vom Kunden bezahlte Veranstaltung nicht oder nicht wie geplant durchführt, kann der Kunde die bereits erbrachte Zahlung für diese Veranstaltung zurückfordern.

8. Vertragsänderungen

8.1 Das RUZ behält sich vor, die Preise sowie diese Nutzungsbedingungen zu ändern. Die Änderungen werden rechtzeitig auf der Webseite bekannt gegeben und können ausgedruckt werden.

8.2 Das RUZ behält sich das Recht vor, die Erfüllung ihrer Verpflichtungen gegenüber den Kunden ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen, die bisher noch nicht Niederlassungen oder assoziierte Unternehmen sind.

8.3 Sollte das RUZ die Durchführung von Veranstaltungen einstellen, verpflichtet sie sich, dies den Kunden so früh wie möglich mitzuteilen. Dann haben diese das Recht, eine Rückvergütung für bereits bezahlte und nicht mehr durchgeführte Veranstaltungen zu fordern.

9. Schlussbestimmungen

9.1 Auf diese Nutzungsbedingungen ist Schweizer Recht, namentlich die Bestimmungen des OR anwendbar.

9.2 Sollten bestimmte Punkte nicht geregelt oder einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die ungeregelten oder unwirksamen Punkte sind durch eine Vereinbarung zu ersetzen, die dem Recht entspricht und dem Willen beider Parteien möglichst nahe kommt.

9.3 Für Klagen des RUZ ist das Handelsgericht Zürich zuständig.