Welche Realität darf es denn sein?

19.09.2017

Virtuelle Realität Welche Bedeutung hat dies für unseren Alltag? Wie können wir diese neue Technologie gewinnbringend zu unseren Gunsten nutzen?

Diese und weitere Fragen beschäftigte die Gruppe der zwanzig Unternehmer welche den Ausführungen von Holger Steffentorweihen dem Innovationsverantwortlichen der Firma LK-AG folgten. Die Firma ist führend auf dem Gebiet der virtuellen Realität und beschäftigt in Essen neunzig Mitarbeiter.

Leben findet immer häufiger in der virtuellen Realität statt. Doch nicht nur Computerspieler, sondern auch Forschung und Industrie profitieren von einer Technik, die in Zukunft immer wichtiger werden könnte.

Wie fühlt sich virtuelle Realität an, wenn man mittendrin ist? Verschlungen zu werden, mit allen Sinnen hineingerissen in eine Sphäre, in der es keine Illusionen gibt, weil jeder Schein als Wirklichkeit auftritt, dieses Gefühl einer Virtual Reality, das berauschend sein kann, konnten die Gäste am RUZ Anlass hautnah erleben. Ein toller Anlass welcher kaum zu beschreiben ist. 

Bildergalerie Aarau-West 19.09.17