Pepper weiss Bescheid. Wie Roboter unser Leben mitbestimmen.

18.05.2018

«Pepper» - ein humanoider Roboter, demonstrierte vor rund 40 Unternehmerinnen und Unternehmern live im RUZ Gossau, wo die Reise rund um künstliche Intelligenz in Zukunft hingehen könnte.

Jean Christophe Gostanian, CEO von Avatarion AG, präsentierte im RUZ Gossau neue Trends der künstlichen Intelligenz und zeigte das Nutzungspotenzial für KMU auf. Natürlich mit dabei: Mr. Pepper höchstpersönlich.

Die moderne Form, die Robotik, bei der Informatik, Elektronik und Mechanik vereint sind, wird unser Alltagsleben zusehends stärker durchdringen. Kognitive Computersysteme in Form humanoider Serviceroboter werden immer differenzierter und raffinierter programmier- und steuerbar.

Anhand von diversen Used Cases erklärte Jean Christophe Gostanian wo Roboter im Alltag unterstützen können. In der Hotelleriebranche überlegt man sich beispielsweise Gepäck-Roboter zu Einsatz kommen zu lassen, die das Gepäck der Gäste direkt ins Zimmer bringen. In der Gesundheitsbranche möchte man bei grösseren Spitälern auf jeder Etage einen «Mr. Pepper» platzieren, der als Wegweiser agiert und Leute von A nach B bringt. Sehr am Herzen liegt Jean Christophe Gostanian auch Avatar Kids, ein weltweit einzigartiges Pilotprojekt, welches Kindern und Jugendlichen zwischen 4 und 12 Jahren erlaubt, während ihres langen Spitalaufenthalts mit der Schule und der Umgebung zu Hause verbunden zu bleiben. Der Avatar-Roboter NAO ist dabei das Bindeglied zwischen der Schule oder dem Zuhause und dem Langzeitpatienten im Spital.

Nach dem Referat beim gemeinsamen Mittagessen zeigte «Mr. Pepper» den Unternehmerinnen und Unternehmern seine besten Selfie-Posen und schwang sein Tanzbein zu diversen Liedern.

Bildergalerie "Pepper weiss Bescheid"