Kryptowährungen - nur ein Hype oder ein neuer Markt?

17.05.2018

Die digitalen Währungen sind im Vormarsch. Bricht damit eine neue Zeit an? Gestern im Raiffeisen Forum Bern präsentierten Nicolas Cuche-Curti (Leiter Inflationsprognosen, Schweizerische Nationalbank) und der Unternehmer Jakob Gülünay mögliche Antworten.

Die dritte Veranstaltung des RUZ Burgdorf im Raiffeisen Forum Bern fing mit der Begrüssung von Felix Heimgartner, Unternehmer und Leiter RUZ Burgdorf, an und endete mit einer Diskussions- und Fragerunde der beiden Experten.

Der erste Experte und Unternehmer Jakob Gülünay vermittelte eine allgemeine Sicht zu Kryptowährungen und zur Blockchain Technologie, zeigte Risiken und Chancen auf und nannte aus Unternehmersicht ein paar interessante Potenziale der Blockchain Technologie. Als konkretes Beispiel schilderte er die Partnerschaft zwischen der Schweizerischen Post und Modum.io zum Transport von Medikamenten, wo Mithilfe des Internets der Dinge und der Blockchain Temperaturen von Sendungen bis zum Empfänger dokumentiert und somit die Haftungsfrage bei Schäden klar geregelt werden kann. 

Nicolas Cuche-Curty, der zweite Experte und Leiter Inflationsprognosen bei der Schweizerischen Nationalbank zeigte aus seiner Sicht die Chancen und Risiken virtueller Währungen auf und nannte Berührungspunkten mit den Aufgaben der Nationalbank. Immer mit seiner CHF 50.- Geldnote in der Hand hat Cuche-Curty mehrmals betont, dass virtuelle Währungen wie Bitcoin die Funktionen einer Währung nicht vollständig erfüllen können. 

Die Diskussions- und Fragerunde sowie der gemeinsame Austausch beim eigenen Raiffeisen Forum Bierzapfhahnen haben den Abend schön abgerundet. 

 

 

Bildergalerie Raiffeisen Forum 16. Mai 2018