Im Portrait: David Hugi

David Hugi verantwortet die Kommunikation des RUZ. Er hat Journalismus und Kommunikation in Winterthur studiert und als Kommunikationsleiter und Journalist realisiert. Er weiss, wie man spannende Unternehmergeschichten schreibt.

27.05.2015

David, du arbeitest seit Ende Dezember 2013 im RUZ und gehörst damit zum Team der ersten Stunde. Was war dein persönliches Highlight?

Ich könnte nun dutzende Dinge aufzählen. Doch beispielhaft für unsere spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit waren die letzten zwei Aprilwochen. Wir feierten die Eröffnung des RUZ Baar, lancierten das NETZwerk KMU (das Gemeinschaftsprojekt der Raiffeisen Gruppe für Firmenkunden), schlossen den 4ten Expertenlehrgang in Gossau ab und präsentierten unseren Unternehmern mit Willi Heuberger den weltweit besten Ski- und Bogenbauer. Das waren vier Höhepunkte innert fünf Tagen, die gut und gerne einen Jahresrückblick füllen könnten.

Gib uns doch einen Einblick in deine Arbeit.

Meine Arbeit umfasst vier Bereiche. Erstens verantworte ich die gesamte Unternehmenskommunikation des RUZ mit all ihren Facetten. Zweitens kümmere ich mich um die inhaltliche Planung, Bewerbung und Durchführung unserer rund 50 jährlichen RUZ Events. Zudem arbeite ich in Mandaten mit, bei denen es um kommunikative Belange geht. Und schliesslich geht es auch darum, die Corporate Identity in die neuen RUZ Standorte zu implementieren.

Worin siehst du die grössten Herausforderungen des RUZ in den kommenden Monaten?

Vergleichen wir es doch mit der Säntisbesteigung: Wir haben nun das Bier in der Schwägalp genommen und wandern nun gemütlich über die Gmeinenwisen Richtung Musfalle hinauf. Der Weg Richtung Gipfel ist noch weit, die Wetterprognosen sind unsicher, wir betreten lose und rutschige Steine und müssen da oder dort ausweichen. Wir begegnen anderen Wanderern, die sich unserer Gruppe anschliessen werden, geniessen aber auch die tolle Aussicht und die eine oder andere Einkehrmöglichkeit. Und so wird es auch im RUZ sein. Wir müssen weiter marschieren, neue Wege entdecken, weitere Menschen mobilisieren, wegweisende Entscheide treffen und vor allem auch die genüsslichen Seiten nicht vergessen. Kurzum: Der Anfang ist geschafft. Die Arbeit geht weiter. Der Spass soll bleiben.

Zu deiner Person: Du hast von deinem abwechslungsreichen Job im RUZ gesprochen, bist Präsident eines Fussball- und Kochvereins, spielst selber noch Fussball, bist verheiratet und hast zwei kleine Jungs. Tönt nach actiongeladenen Tagen und Wochen.

Das stimmt tatsächlich: Ich stehe am Montag Morgen (zugegebenermassen nicht allzu früh) auf und habe in den seltensten Fällen eine genaue Ahnung, was mich im Laufe der Woche erwartet. Ich bin viel auf Achse, sowohl beruflich als auch privat und begegne neuen Personen, Themen und Herausforderungen. Immer mit dem Ziel, mich sowohl beruflich als auch privat weiter zu bringen. Aber man sieht es (hoffentlich) auf dem Foto: Ich bin noch jung und habe - so Gott will - noch einige Jahrzehnte vor mir. Da darf es schon noch etwas actionreicher sein.

Bleibt da noch Zeit für weitere Hobbys?

Meine grosse Leidenschaft gehört unbestritten dem Fussball. Ich spiele selber als Senior beim FC Niederstetten und habe früher das ganze Wochenende auf und vor allem neben dem Fussballplatz verbracht. Doch die Zeiten haben sich zum Glück etwas geändert. Ich schaue heute noch viele Spiele, geniesse vor allem aber auch die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten mit Familie und Freunden, vorzugsweise in unserer schönen Schweiz. Wenn es dann auf den Hügeln und in den Tälern noch einen feinen Tropfen Wein und etwas Leckeres zu essen gibt, dann ist meine Welt perfekt im Lot.

Fragen an David Hugi? Kontaktieren Sie ihn.