Wo Unternehmer Unternehmen stärken.

Bei allem, was wir im RUZ tun, stehen Sie, als Unternehmerin oder Unternehmer im Zentrum. Unser Antrieb und unser Ziel ist es, Sie so zu unterstützen, dass Sie – in einer Welt, die durch immer schnelleren Wandel geprägt ist – Ihre vielfältigen Herausforderungen und Ihre Zukunft erfolgreich gestalten. Damit Unternehmen das bleiben, was sie heute schon sind: Das Rückgrat der Schweiz.

Unterstützung auf Augenhöhe.
Im RUZ steht das gemeinsame Entwickeln der passgenauen Lösung, die im Alltag greift, im Fokus. Unsere Unternehmer bieten dabei Begleitung, Austausch und Unterstützung. Darum nennen wir sie auch Begleiter und nicht Berater.

Persönlich währt am längsten.
Ob im Einzelgespräch, der Beratung und Begleitung, ja sogar in unseren Gruppen-Workshops: es bleibt immer in einem persönlichen Rahmen, damit der Nutzen für den Einzelnen im Fokus steht.

Gut vernetzt ist halb gewonnen.
Das RUZ bietet Zugang zu einem Experten-Netzwerk von rund 300 erfolgreichen Unternehmern. Wir beraten, coachen, begleiten und unterstützen Sie von der Gründung bis zur Nachfolge in allen Unternehmensphasen.

Wertvolle Begegnungen.
An unseren Veranstaltungen und im grössten Unternehmerclub der Schweiz treffen sich Persönlichkeiten aus dem ganzen Land zum regen Austausch, profitieren voneinander und können wertvolle Kontakte knüpfen.

Kleine und mittlere Unternehmen sind die Stütze des Landes

  • Sie sorgen für Arbeitsplätze und Wertschöpfung in der Region.
  • Sie schaffen Werte, Zukunft und Heimat für Mitarbeitende, Auszubildende und Kunden.
  • Sie sind ein verlässlicher und nahbarer Partner.
  • Sie stehen mit ihrer Arbeit und ihrem Wort persönlich ein.
  • Sie leben Schweizer Werte und tragen sie in die Welt hinaus.

Für Unternehmer. Von Unternehmern.

Unsere Begleiter sind keine Theoretiker, sondern selbst erfolgreiche Unternehmer. Als solche kennen sie Ihre unternehmerischen Herausforderungen ganz genau und können Sie so ehrlicher, offener und besser bei Ihrer Arbeit unterstützen und begleiten.

Zum kostenlosen Unternehmergespräch

Andare avanti, stabilizzarsi, crescere.

Il Coronavirus e le misure imposte dalla Confederazione colpiscono le imprese svizzere con tutta la loro forza. Molti hanno dovuto provvisoriamente interrompere l'attività e registrarsi per il lavoro a orario ridotto. Non in pochi hanno del tutto reinventato il metodo di lavoro e a fatica hanno trovato nuove soluzioni per poter sopravvivere. Anche la società smarterion ag di Mels si è trovata nel bel mezzo della tempesta.

10.12.2020

Per diversi mesi la RCI ha accompagnato la smarterion ag di Mels attraverso la crisi. Con alti e bassi e con tutte le sfide che l'azienda ha dovuto superare in questo periodo: costi di trasporto saliti alle stelle, catene di fornitura che si sgretolano, incertezza e paura per il futuro. Ma quello che è sempre rimasto a Thomas Stepan, amministratore delegato della smarterion ag, era la volontà di fare tutto il possibile perché l'azienda superasse la crisi senza grossi danni.

L'azienda ha affrontato la prima ondata in modo praticamente indolore, grazie ad una ancora sufficiente disponibilità di lavoro. Nondimeno Thomas Stepan ha guardato con grande accortezza la seconda ondata autunnale. E purtroppo le sue preoccupazioni si sono in parte avverate. L'afflusso di ordini è diventato sempre più scarso e l'azienda non ha potuto evitare il lavoro a orario ridotto. Thomas Stepan osserva la situazione con attenzione e sensibilità: «Pianifichiamo con cauto ottimismo e speriamo di tornare presto di nuovo in acque tranquille come ai tempi prima del Coronavirus. Tutto questo è fortemente connesso allo sviluppo dell'economia». La RCI augura alla smarterion ag e a tutte le altre aziende una irremovibile capacità di resistenza e, se lo desiderano, le accompagna in tutte le questioni in modo che possano andare avanti, stabilizzarsi e crescere di nuovo.